hamburg | reiserecht

Rechtsanwalt Michael Habeck


Aktuelles

Ryanair-Streiks und Eurowings-Ausfälle vom

Alleine seit Anfang des Jahres sollen bei Eurowings tausende Flüge gestrichen worden sein. Auch aktuell kommt es noch zu auffällig vielen Verspätungen und Annullierungen.

Bei Ryanair führen Forderungen von Kabinen- und Cockpitpersonal zu verschiedenen Streikaktionen, so etwa am Freitag, den 10.08.2018. Zahlreiche Flüge fallen aus oder sind groß verspätet.

Was können Sie tun, wenn Sie betroffen sind? Von Michael Habeck mehr...

Eurowings-Ausfälle aktuell vom

Alleine seit Anfang des Jahres sollen bei Eurowings tausende Flüge gestrichen worden sein. Es kommt auch aktuell zu auffällig vielen Verspätungen und Annullierungen. Mehrere Streiks, etwa bei der Flugsicherung in Frankreich mögen vereinzelt mitursächlich gewesen sein, doch sprechen die Umstände unseres Erachtens nach eher für eine generell unzureichende Aufstellung in der betrieblichen Organisation.

Was können Sie tun, wenn Sie betroffen sind? Von Michael Habeck mehr...

Pilotenstreik bei Brussels Airlines vom

Am 14. und 16. Mai 2018 kommt es zu Streiks der Piloten bei Brussels Airlines. Viele Flüge von Deutschland nach Brüssel fallen aus. Was können Sie tun, wenn Sie betroffen sind? Von Michael Habeck mehr...

Ver.di-Streik - Flugausfälle bei Lufthansa vom

Am Dienstag, den 10. April 2018 kommt es zu Warnstreiks der Gewerkschaft Ver.di im öffentlichen Dienst, darunter auch beim Personal der Bodenverkehrsdienste an verschiedenen deutschen Flughäfen. Betroffen sind damit auch zahlreiche Flüge der Deutschen Lufthansa, rund 800 Flüge ab Frankfurt, München, Bremen und Köln fallen offenbar aus. Von Michael Habeck mehr...

Niki-Insolvenz - Infos für Reisende (aktualisiert) vom

Nachdem die Deutsche Lufthansa Abstand von einer Übernahme der Air Berlin-Tochter Niki Luftfahrt GmbH genommen hat, musste diese den Flugbetrieb einstellen und Insolvenz anmelden.

Fluggäste, die im Rahmen einer schon angetretenen Pauschalreise einen Flug mit Niki nutzen wollten, sollten sich umgehend an Ihren Reiseveranstalter wenden und eine Ersatzbeförderung verlangen. Von Michael Habeck mehr...

Ryanair-Annullierungen vom

Nach eigenen Angaben streicht Ryanair im Zeitraum vom 19. September 2017 bis zum 28. Oktober 2017 zahlreiche Flüge. Nach der europäischen Fluggastrechte-Verordnung (EG) Nr. 261/04 haben Fluggäste, die unter zwei Wochen vor Abflug über die Streichung ihres Fluges informiert werden, Anspruch auf eine pauschale Ausgleichszahlung von EUR 250,00 oder EUR 400,00 pro Person, abhängig von der Flugstreckenlänge. Von Michael Habeck mehr...

Verschärfte Reisehinweise für die Türkei vom

Am 20.07.2017 hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise für die Türkei verschärft. Hingewiesen wird dabei zunächst auf eine weiter angespannte innenpolitische Lage. Konkretisierend wird weiter ausgeführt, dass in einigen Fällen Deutsche von freiheitsentziehenden Maßnahmen betroffen worden seien, deren Grund oder Dauer nicht nachvollziehbar sei. Von Michael Habeck mehr...

Datenschutz bei Reisebuchungen vom

Wie n-tv und Bild am Sonntag im August 2016 berichteten, sollen im Rahmen eines Kooperationsvertrages Kundendaten von der Unister Travel Betriebsgesellschaft mbH an die Flightright GmbH verkauft worden sein. Von Michael Habeck mehr...

Fluggastrecht aktuell | bis zu 600 € für Sie! vom

Info: Ihre Rechte   pdf-Kompaktübersicht

Vorteil Anwalt im Vergleich zu nichtanwaltlichen Anbietern: Umfassende Anspruchsprüfung nach EU-Fluggastrecht und nach anderem anwendbarem Recht | Hilfe nicht nur bei klaren oder „einfachen” Fällen | Mandatsbearbeitung außergerichtlich und gerichtlich aus einer Hand | Teure anwaltliche Rechtsdurchsetzung? Nein, die Ersteinschätzung Ihrer Fluggastsache erfolgt i.d.R. kostenfrei! Ist Ihr Anspruch berechtigt, können die Anwaltskosten von der Gegenseite zu ersetzen sein. Ggf. tritt Ihre Rechtsschutzversicherung ein. Von Michael Habeck mehr...